Staatl. zugelassener und anerkannter Seniorenservice Unsere vier Hände Brigitte Strauß
Unsere vier Hände ist der staatl. zugelassene und anerkannte Seniorenservice von Brigitte Strauß in und um Bielefeld
Unsere vier Hände ist die erste in Bielefeld staatl. für niedrigschwellige Hilfe- und Betreuungsangebote zugelassene Einzelfirma.

Palliative Care - Sterbebegleitung

Es geht nicht darum,
dem Leben mehr
Tage zugeben, sondern
den Tagen
mehr Leben.

Geburt und Tod gehören untrennbar zum menschlichen Dasein. Uns alle betrifft es und trotzdem wird Sterben gerne aus unserer Gedankenwelt ausgeblendet - in den meisten Fällen jedenfalls beherrscht diskretes Schweigen dieses Thema.

Ein Grund dafür mag in der Angst vor dem Sterben liegen, Angst vor dem Zustand des Verlassenseins, Angst vor Schmerzen, Angst und Ungewißheit vor dem, das danach kommen mag.

Die Erfahrungen aus unserer Umgebung zeigen, dass sich viele Menschen in der letzten Lebensphase oft allein fühlen und sich zudem auch in einer für sie ungewohnten, fremden Umgebung befinden. Pflegeheime und Hospize gehören da eher zur Regel als zur Ausnahme. Die von vielen Menschen bevorzugte vertraute Umgebung der eigenen vier Wände und der engere Familienkreis bleiben leider oft Wunschvorstellung.

Cicely Saunders - englische Ärztin, Sozialarbeiterin, Krankenschwester, Mitbegründerin der Palliativ-Medizin

Blatt_Tropfen_red

Foto: Dirk Paeschke

Wenn man dieses Bedürfnis ernst nimmt, den Menschen in ihrer unabwendbaren Situation trotzdem Geborgenheit und Zuneigung zu geben, dann wird verständlich, dass eine qualifizierte Sterbebegleitung heute notwendiger denn je ist.

Dieser Erkenntnis konnte sich auch Brigitte Strauß Unsere vier Hände nicht verschliessen: Richtig verstandene Seniorenbegleitung schließt auch Begleitung am Lebensende mit ein.

Der Begriff Palliative Care umfasst ganz wesentlich die medizinische und pflegerische Betreuung des sterbenden Menschen, Aufgaben, bei denen speziell geschulte Mediziner und Pflegekräfte gefordert sind.
Der Bereich, den Brigitte Strauß ausfüllt, orientiert sich an folgenden Punkten:

Gewissheit geben, nicht alleine zu sein, menschliche Zuwendung geben

Helfen, die letzten Dinge zu regeln

Die letzte Lebensphase bewusst und gefasst erleben lassen

Die Intimsphäre des Sterbenden sicherstellen und gewahrt wissen

Helfen, als Gesprächspartner über Ängste und Erleben der Situation zu sprechen, zuhören und Anteil nehmen

Angehörigen, Freunden und Bekannten helfen den Sterbenden abschiednehmend zu begleiten

Helfen, je nach Konfession sich um seelsorgerischen Beistand kümmern/anbieten

Helfen, dem Zustand angemessene Kommunikation betreiben: ausgeführte Tätigkeiten mit normalen Worten beschreiben